Porträt von Franzpeter Messmer

Franzpeter Messmer


Vita

Franzpeter Messmer (*1954) studierte in München Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Germanistik, sowie Violine und Viola. Er ist seit 1990 künstlerischer Leiter der Landshuter Hofmusiktage, dem Europäischen Festival für Alte Musik. Weitere Festivals, deren künstlerische Konzeption und Leitung er übernahm, sind das Deutsche Musikfestival (1997), das 6. und 7. Bayerische Tonkünstlerfest (1998, 2008), die Richard-Strauss-Jahre in Bayern 1999 und 2014, das Werner-Egk-Jahr in Bayern 2001 und das Karl-Amadeus-Hartmann-Jahr 2005 in Bayern. Seit 2008 ist er Herausgeber der Buchreihe Komponisten in Bayern.

Franzpeter Messmer engagiert sich für Musik, Musikerziehung und zeitgenössische Musik in Politik und Gesellschaft als Mitglied des Kuratoriums der Carl-Orff-Stiftung, als Ehrenvorsitzender des Tonkünstlerverbands Bayern, als Präsidiumsmitglied des Bayerischen Musikrats und im Vorstand der Bayerischen Landesvereinigung für Kulturelle Bildung.

Neben musikwissenschaftlichen Arbeiten veröffentlichte er für ein breites Publikum die Biographien: Orlando di Lasso. Musik zwischen Mittelalter und Neuzeit, München 1982 (Edition Wissenschaft und Literatur), Richard Strauss, Der Klangzauberer, Zürich 1994 (Schott Verlag) und Georg Friedrich Händel, Düsseldorf 2008 (Artemis & Winkler). Er schrieb die Kulturgeschichte: Musiker reisen, Zürich 1992 (Artemis & Winkler) und die historischen Romane: Der Venusmann über den Kastraten Farinelli, Bern 1997 (Fretz & Wasmuth) und Das Traumelixier, Bern 2000 (Scherz-Verlag)

Über die Arbeit von Franzpeter Messmer berichten Zeitungen, Rundfunk- und Fersehsendungen.

Franzpeter Messmer lebt mit seiner Frau, der Handbuchbinderin Ruth Messmer, in München und im oberschwäbischen Daugendorf.

 

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com